Mai 2018

Der Stadtsportbund und ESV Boxen mit gemeinsamen Stand beim Europatag vor der ,,Guten Stube '' im Frankfurter Kiel.

26 März 2018

ESV Boxer bei den LM erfolgreich 

 

Am WE gingen die LM in Brandenburg zu Ende. Bei ihrer ersten Meisterschaft erreichte Anna Tarnowska einen hervorragenden  2.Platz.Im Finale musste sie sich gestern der Deutschen Meisterin Johanna Müller aus Cottbus geschlagen geben. Landesmeister 2018 wurden Ceyhan Güleryüz, Landesbeste die ESV Athleten Dorian Marquardt und Oliver Skorski. Auch Omid Sediqi trat zum ersten Mal bei einem Wettbewerb an, musste aber wegen einer Schulterverletzung aufgeben. Er wird in den nächsten Tagen operiert.

Gute Besserung vom gesamten ESV Boxteam

März 2018

5 ESV Boxer bei den LM am Start

 

Bei den ab dem 05.03. beginnenden Landesmeisterschaften sind von unserem ESV fünf Boxer am Start. Ihren ersten Kämpfe bestreiten Anna Tarnowska und Omid Sediqi. Unsere weiteren Goldhoffnungen trainieren alle am Bundesstützpunkt in Frankfurt/Oder. Neben Oliver Zgorski und Dorian Marquardt ist auch unser Deutsche Meister von 2017, Ceyhan Güleryüz, mit dabei.

Wir wünschen unseren Startern maximale Erfolge.

Ehrung für unsere Boxabteilung
Bei der Festveranstaltung der Brandenburgischen Sportjugend in Blossin, wurde unsere ESV Boxabteilung mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.
Wir als Stützpunktverein,, Integration durch Sport '' werden auch im kommenden Jahr einen wichtigen Beitrag für eine gelungene Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen und Migranten leisten.
ESV-Boxer Ceyhan Güleryüz erneut Deutscher Meister   
Bei den diesjährigen deutschen Jugend-Titelkämpfen (U19) in Velbert konnte unserer Boxer Ceyhan Güleryüz erneut die Goldmedaille gewinnen.
Seine drei Vergleiche im Mittelgewicht Bus 75kg konnte er klar gewinnen. Im Finalkampf ließ er den Niedersachsen Daniel Littau keine Chance und siegte 5:0.
Wir sind sehr stolz auf Cheyhan und wünschen Ihn weiterhin viel Erfolg am Bundesstützpunkt Frankfurt/Oder.

Großer Andrang beim Frühlingssportfest

 

Das große Frühlingssportfest beim ESV-Boxen war ein voller Erfolg.

Viele Frankfurter Familien bestaunten die Tanzvorführung der Tanzgruppe des Mikados.

Danach präsentierten die Kinder von den Nachwuchsabteilungen von Preußen und ESV ihre boxerischen Qualitäten.

Die Trainer der der Thaiboxgruppe vom USC Viadrina und dem ESV zeigten ihre Spezialtechniken in einem Showkampf.

Parralel fand in der Kamiethalle ein Interkulturelles Fußballturnier mit sechs Teams u.a. Mannschaften aus Afghanistan, Syrien, Forst und dem Univerein statt.

In einem kurzweiligen Turnier konnte das Team aus Afghanistan den Wanderpokal gewinnen.

Im Anschluss an die sportlichen Wettkämpfe wurde gemeinsam gegrillt.

Die zahlreichen Kinder hatten viel Spaß auf der Hüpfburg, dem Trampolin und beim Torwandschießen.

Ein Höhepunkt des Sportfestes war der Auftritt der Frankfurter Fanfarengarde, die sowohl draußen, als auch in der Kamiethalle aufspielte.

 

Der ESV bedankt sich bei allen Teilnehmern und Unterstützern, die dieses tolle Event ermöglichten.

ESV-Boxstand beim Fest der Nachbarn im Mikado

 

An unserem Stand herrschte großer Andrang, viele Kinder probierten zum Ersten mal Boxhandschuhe an. 

Wir hoffen, dass wir einige Kinder für unseren Verein gewinnen konnten.

Interesse am Thai- und Kickboxen wächst

Frankfurt (Oder) (MOZ) Die Boxabteilung des Eisenbahner Sportvereins reagiert auf das zunehmende Interesse an spezifischen Boxsportarten und bietet neuerdings Training im Kick- und Thaiboxen an.


Meister ihres Faches: Franclin Dibamou (links) und Serghej Turcan haben es im Thai-Boxen bereits zu Landesmeistern im Kamerun und in Italien gebracht. Jetzt betreuen sie beim ESV Trainingsgruppen im Thai- und Kickboxen.


© MICHAEL BENK

"In jüngster Vergangenheit erreichen uns wöchentlich Anfragen, ob man bei uns diesen spezifischen Boxsport trainieren kann. Bisher ist das überwiegend in Slubice möglich", beschreibt Uwe Köppen, ESV-Abteilungsleiter der Boxer, die Ausgangslage. Ihm und seinen Mitstreitern ist es gelungen, mit Tom Wilhelm, Franclin Dibamou und Serghej Turcan junge und erfahrene Lizenz-Trainer in den beiden Sparten zu gewinnen.

Bei Tom Wilhelm trainieren inzwischen rund 15 Kämpfer aller Altersgruppen. Franclin Dibamou aus dem Kamerun, der dort bereits die Meisterschaft im Muay-Thai (bis 72 kg) gewann und als Flüchtling nach Frankfurt kam, beschreibt die Unterschiede beider Sportarten. "Beim Kickboxen darf man den Gegner nur mit Faus- und Fußtechniken aus der Distanz treffen. Man darf ihn nicht halten und zu Boden ziehen. Diese Techniken sind wiederum beim Thai-Boxen erlaubt. Zusätzlich kann man hier mit Ellenbogen und Kniestößen aus der Distanz am Mann arbeiten."

Das neue Angebot ist in erster Linie als Fitnesstraining zu sehen, Anfänger aller Altersklassen sind willkommen. "Später sind vielleicht Teilnahmen an Wettkämpfen möglich", so Serghej Turcan. Der Viadrina-Student mit moldawischen Wurzeln, der mehrere Jahre in Italien lebte, wurde dort zweimal italienischer Meister im Thai-Boxen und K1-Boxen, gewann hierzulande die Norddeutsche Meisterschaft.

Beim ESV in der Kamiethalle an der Briesener Straße trainieren derzeit rund 50 Kinder, Jugendliche und Erwachsene im klassischen olympischen Boxen. Das wird weiterhin den Schwerpunkt bilden.

Infos zum Training finden sich auf der Homepage esv-boxen-ff.jimdo.com. Weitere Auskünfte erteilt Uwe Köppen unter Telefon 0176 637 46 828

 

Große Freude bei den ESV-Boxern

 

Unsere Boxabteilung erhielt heute von den Stadtwerken Frankfurt/Oder einen Check in Höhe 1000 €.

Insgesamt wurden 10 soziale Projekte aus unserer Stadt ausgewählt, die diese Zuweisung erhielten.

Wir sind stolz, dankbar und werden auch in Zukunft Frankfurter Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in unsere Projektarbeit mit einbinden.

 

Wir trauern um unser langjähriges ESV-Mitglied

Olaf Kopenhagen

 

Leider ist unser langjähriger Freund und Gründungsmitglied der ESV-Boxabteilung, Olaf Kopfenhagen, im Februar 2017 verstorben.

In den 1970er Jahren, boxte Olaf gemeinsam mit Frank Kraus beim ASK Frankfurt.

In allen Jahren engagierte er sich für den Sport und spielte bis zu seinem Tod aktiv bei den Senioren des ESV Fußball.

Wir werden Olaf immer in unseren Herzen tragen und sind in den schweren Stunden in Gedanken bei seiner Familie.

 

14 ESV-Athleten am Start bei den LM 2017 in Straußberg

 

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften im Boxen sind von unserem Verein 14 Sportler am Start. 
An drei Wochenenden im März werden in den Kategorien Schüler, Kadetten, Jugend sowie Männer die besten Boxer unseres Landes ermittelt. Wir drücken allen unseren Startern die Daumen.

 

Frankfurt (Oder) (MOZ vom 03.12.2016) 

 

Bei der 1. offenen Frankfurter Stadtmeisterschaft im Boxen starteten 50 Kinder und Jugendliche vom gastgebenden ESV, aus Fürstenwalde und Eisenhüttenstadt sowie Teams dreier Traditionsvereine aus Magdeburg, Halle und Stendal.

 

In den Sparringskämpfen (ohne Wertung) im Vorfeld zeigten die neun- und zehnjährigen Boxanfänger ihr Können und lieferten sich beherzte Fights.

Viele der Jungs boxten zum ersten Mal vor größeren Publikum und präsentierten viele Techniken, die sie im täglichen Training erlernen.

Der gastgebende ESV hatte neun Athleten am Start.

Die Junioren Ahmad Sha Kohdamani (64 kg) und Dayron Hechavarria (65 kg) sowie George Skeide (Jugend/77 kg) beendeten ihre Kämpfe vorzeitig durch technische Überlegenheit. Die afghanischen Junioren Quabil Zabeelauhah (61 kg) und Arash Azizi (55 kg) waren nach begeisternden Kämpfen ihren Gegnern nur knapp unterlegen.

Ein brisantes Duell lieferten sich in dieser Altersklasse bis 77 kg Antoni Nowak (Preußen Frankfurt) und Marshal Marefat (Aufbau Eisenhüttenstadt), das der afghanische Boxer für sich entschied. Zwei ESV-Akteure konnten nicht starten, da ihre Gegner krankheitsbedingt absagen mussten.

Erfolgreichster Verein war der Boxclub 05 aus Fürstenwalde.

Das Team um Trainer Renee Freyer gestaltete fast alle seine Kämpfe siegreich.

 

Nach dem Erfolg der 1. offenen Stadtmeisterschaft im traditionellen ESV-Gym wird es im kommenden Jahr mit Sicherheit eine zweite Auflage geben.

 

Super Boxevent beim ESV

 

Die ersten offenen Fankfurter Stadtmeisterschaften waren ein voller Erfolg.

In 20 spannenden Wettkämpfen und 6 Sparringskämpfen zeigten alle Aktiven hervorragende Leistungen.

Ein großes Dankeschön gilt unseren Gästen, den drei Boxteams aus Sachsen-Anhalt und unseren Partnern aus Eisenhüttenstadt und Fürstenwalde.

Für alle Beteiligten gab es nach ihren Kämpfen Medaillen und Pokale. Die zahlreich erschienenen Zuschauer staunten über den Kampfes-willen, vor allem der 10-jährigen Boxanfänger, die sich in Trainings-kämpfen begeisterte Fights lieferten.

 

Boxevent im ESV Boxgym

 

Am Samstag startet das große Interkulturelle Kinderfest im ESV Boxgym, in der Kamithalle.

Ab 10.00 Uhr warten viele Überraschungen auf unsere Kids.

Der Eintritt ist frei.

 

Noch eine Woche bis zum großen Frankfurter Boxevent

 

Am 26.11.2016 findet ab ca. 14.00 Uhr in der Kamiethalle die

1. offene Frankfurter Stadtmeisterschaft statt.

Mit dabei sind ca. 60 Kinder und Jugendliche von Boxvereinen aus Sachsen-Anhalt und Brandenburg.

Ab 10.00 Uhr startet das Event mit einem Interkulturellen Kinderfest.

DJ Norbi sorgt für gute Stimmung. Auf die Kids warten viele Überraschungen. 

Der Eintritt ist frei.

 

13.11.2016 ESV-Boxer Ceyhan Güleryüz wurde Deutscher Meister 2016 im Mittelgewicht

 

Bei den Internationalen Deutschen Titelkämpfen der Junioren in Straubing, errang unser Boxer Ceyhan Güleryüz die Goldmedaille

in der Gewichtsklasse bis 75 kg.

 

Nach Bronze im letzten Jahr, nun der Meistertitel.

 

Im gestrigen Finalkampf, setzte sich Ceyhan gegen den starken Sachsen Aram Aibyan nach Punkten durch.

Das gesamte ESV-Team ist stolz auf unseren neuen Deutschen Meister, Ceyhan Güleryüz.

 

 

 

 03.11.2016 Jürgen Doberstein beim gemeinsamen Training mit dem ESV Nachwuchs

 

Am heutigen Trainingsnachmittag, war der Saarbrücker Boxprofi Jürgen Doberstein gemeinsam mit seinem Trainer zu Gast im ESV-Gym.

Wie schon im vergangenen Jahr, absolvierte er eine gemeinsame Trainingseinheit mit den ESV Nachwuchsathleten.

Unsere Kinder und Jugendlichen hatten an diesem Tag viel Spaß und die ESV Boxabteilung wünscht Jürgen für seine weitere Boxkarriere viel Erfolg!

 

Frankfurter Boxer beim Event in Stendal

 

 

Am letzten Wochenende, fand in Stendal ein Top Boxevent statt. 

Aus unserem Gym waren Tomasz Boronowicz (bis 70 kg) und Iman Zahmatkesh (bis 90kg) am Start.

Bei der hochklassigen Veranstaltung waren Eliteboxer aus dem gesamten Bundesgebiet dabei.

Somit hatten es unsere Jungs sehr schwer sich durchzusetzen.

Tomasz boxte gegen den starken Münsteraner Etah Magahms

eh und verlor klar nach Punkten.

Im Hauptkampf des Abends trat ESV Athlet Iman Zahmatkesh gegen den Kapitän des gastgebenden Stendaler Boxclubs Alex Wurst an.

Für Iman war es sein erster Kampf in Deutschland.

Sein Gegner wies schon knapp 120 Kämpfe vor. Zudem boxte er schon mehrfach um die Deutsche Meisterschaft und in der Bundesliga. 

Iman lieferte einen beherzten Fight, brachte seinen Gegner mehrfach in Bedrängnis, musste sich letztendlich doch unter den Augen des Kulttrainers Uli Wegner knapp geschlagen geben.

Beide Athleten, boxten erstmalig vor so einer großen Kulisse und wollen weiterhin fleißig trainieren, um die neuen, anstehenden Aufgaben noch besser zu meistern.

 

Trainingsstart beim BoxingTeam Oderland

 

Am Freitag Abend fand die Trainingseinheit im ESV Gym statt.

Die jungen Sportler bereiten sich intensiv auf die Wettkampfhöhepunkte des Jahres vor.

Die Trainingmoral war hervorragend.

Im letzten Monat konnte der ESV acht neue Kämpfer gewinnen, die alle bei den nächsten Landesmeisterschaften starten wollen.

 

ESV Stand beim Interkulturellen Fest im Mikado

 

Die Mitstreiter des Migrationsnetzwerkes THINK präsentierten sich mit Informationsständen Im Frankfurter Mehrgenerations Mikado. Mit dabei die Boxabteilung des ESV. Es fand ein reger Gedankenaustausch statt und im Anschluss boten verschiedene Tanzgruppen ein buntes kulturelles Programm.

 

ESV Stand beim Sportfest der Lebenshilfe e.V.

 

Am gestrigen Tag fand auf dem Sportplatz Kieler Straße traditio-nell das Sportfest der Lebenshilfe e.V. statt. 

 

Auch der ESV-BOXEN war mit einem Stand dabei. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene, mit und ohne Beeeinträchtigung, besuchten unseren Pavillon und hatten viel Spaß bei diversen Boxübungen. 

Der ESV-BOXEN will in Zukunft noch enger mit dem Träger zusammen arbeiten und das Sportangebot für die einzelnen Wohngruppen verbessern.

 

ESV Boxer beim Familiensporttag in Wittenberge  

 

Organisiert von der Brandenburgischen Sportjugend im Landes-sportbund Brandenburg e.V. fand gestern der Familiensporttag in Wittenberge statt.

Auch eine kleine Delegation vom ESV Boxen war mit dabei.

Nach der Eröffnung gab es einen Rundgang zu den Sportanlagen und im Anschluss Gespräche mit der Sozialministerin Diana Golze.

Noch bis zum Freitag können die Kinder- u.Jugendliche aus vielen Brandenburgischen Sportvereinen die vielseitigen Angebote im Beachcamp genießen.

 

Ausgabe des Oderlandkurier´s vom 27./28 August

 

 

27.06.2016

Rene Hübner absolvierte Trainingseinheit beim ESV

Profiboxer Rene Hübner boxt am 09.07.2016 in Fürstenwalde um die Europameisterschaft und war zu Gast bei den ESV-Boxern.

In Vorbereitung auf seinen Kampf wurde er vom starken ESV-Athleten, Iman Zahmatkesh, im Sparring gefordert.

Iman besitzt großes boxerisches Potenzial und wird in der Zukunft noch sportliche Erfolge erringen.

 

25.06.2016

Landesstützpunkt präsentiert sich beim Feuerfest in Schönfließ

Die Boxer vom ESV und SV Preußen Frankfurt / Oder zeigten am Samstag beim Feuerfest in Schönfließ ihr Können.

In der 20 minütigen Trainingseinheit präsentierten sie eine Auswahl an Übungen. Im Anschluss an die Trainingseinheit zeigten noch viele Kinder Interesse, und probierten erstmalig Boxhandschuhe aus.

 

21.06.2016

Bronze-Medaille für ESV-Boxer Ceyhan Güleryüz bei Deutscher Meisterschaft in Velbert

 

Bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft der Jugend vom 08. Juni bis 11. Juni 2016, erreichte unser ESV-Athlet Ceyhan Güleryüz einen hervorragenden 3. Platz.

Im gut besetzten Turnier musste er sich im kleinen Finale nur dem späteren Gold-Medaillengewinner Erik Kauliski, ebenfalls vom Bundesstützpunkt Frankfurt (Oder), geschlagen geben.

Wir vom ESV-Team sind stolz auf Ceyhan's tolle Leistung.

 

01.06.2016

Tolles Boxevent beim Unithea-Festival

 

Am Mittwoch-Abend fand im ESV-Gym, im Rahmen des Unithea Festivals der Europa-Uni Frankfurt/Oder, eine Trainingseinheit des  Viadrina Sportvereins statt.

 

Die Sportler zeigten, umrahmt von Showacts, tolle Trainings-kämpfe. Drei Rapper aus Slubice eröffneten den Abend.

 

Die Frankfurter Boxlegenden Axel Schulz und Danilo Häusler waren Gäste der Veranstaltung und begeistert von den Leistungen der Studenten.

 

Zum Abschluss zeigte die Tanzgruppe der Uni ihre Kreativität. Ein toller Auftakt zur deutsch/polnischen Festivalwoche, die in den nächsten Tagen, mit vielen kulturellen Events fortgesetzt wird.

 

28.05.2016 
Arbeitseinsatz beim ESV

 

Am Mittwoch, dem 1.6. 2016, findet im Rahmen der Festival-Woche der Frankfurter Universität eine Boxvorführung des Univereins Viadrina statt.

Seit 2-Jahren trainieren ca. 20 Studenten im ESV-Gym. Am heutigen Samstag wurde im ESV-Gym noch einmal richtig geputzt, denn am Mittwoch werden ca.200 Zuschauer erwartet.

 

Junger ESV-Trainer erwarb die

C-Lizenz im Boxsport

 

Bei der kürzlich stattfindenden Trainerausbildung in der ersten Lizenzstufe C war auch ESV Übungsleiter, George Skeide, dabei.

An 4 Wochenenden hieß es viel lernen, in Theorie als auch in Praxis.

 

Am letzten Wochenende wurde die Lizenz von Lothar Heine, Vorsitzender vom Amateur-Box-Verband Land Brandenburg, übergeben.

  

Das gesamte Boxteam des ESV ist stolz auf George Skeide, kann er doch an der Seite der erfahrenen Landestrainer, Roland Köber und Bernd Rosomkiewicz, die Kinder und Jugendlichen des ESV und des Landesstützpunktes noch effektiver trainieren.

 

Boxen Live kommt gut an

Quelle: http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1473650

Frankfurt (MOZ) Ein zweites Mal nach 2014 ist es den Organisatoren gelungen, mit der Veranstaltung Boxen Live einen attraktiven Sportabend auf die Beine zu stellen. Bevor Profi-Boxer René Hübner zum Abschluss in den Ring stieg, hatten die nahezu 200 Zuschauer neun Kämpfe von Jugendlichen und Amateuren gesehen.

Hart im Nehmen: Josianne Böhme (links) und Elisa Rohde vom Bundesstützpunkt stiegen als einzige weibliche Boxer bei Boxen Live in den Hochring. Josianne Böhme gewann durch technisches K.o.

© FOTO MICHAEL BENK


"Es freut mich sehr, dass hier jemand etwas für unsere Boxvereine auf die Beine stellt", äußerte Uwe Köppen, Trainer beim ESV. Er sah sich in der fünfstündigen Veranstaltung im Sport- und GesundheitsCentrum an der Böttnerstraße nicht enttäuscht, auch wenn die Sparrings der Kinder ausfielen, da sie keine Startbücher vorweisen konnten. Da blieb das Kampfgericht streng.

Für die Kämpfe der Jugendlichen und Amateure im olympischen Modus über drei Runden hatten Vereine und Bundesstützpunkt 14 Boxer in den Hochring geschickt. "Für Kämpfer wie Erik Kaulinski, Marius Allwohl und Vezir Agirmann war es ein Leistungstest. Für die U17 steht in zwei Wochen die Deutsche Meisterschaft an. Außerdem konnten sie hier gegen andere Boxer kämpfen", begründet Michael Stachewicz, Trainer am Bundesstützpunkt, das Dabeisein.

Bis zur Deutschen Meisterschaft und der EM im Herbst hat Josianne Böhme (U17/57 kg) noch Zeit. "Hier konnte ich nach den Osterferien wieder in den Kampf hineinfinden. Außerdem steht bald der Queens-Cup an", so die Vize-Meisterin der Deutschen Meisterschaft 2015 und mehrfache Landesmeisterin, die vom ESV kommt und als Sportschülerin am Bundesstützpunkt trainiert. Nur mit der Gegnerin Elisa Rohde, ebenfalls vom Stützpunkt, war sie nicht so glücklich. "Gegen Freunde boxt man nicht gern", meint die Ex-Frankfurterin und Neu-Fürstenwalderin, die von ihren drei boxenden Brüdern überzeugt wurde, mit dieser Sportart zu beginnen und dabei blieb, "weil da viel Adrenalin dabei ist". Den Kampf gegen Elisa Rohde gewann sie durch technisches K.o., nachdem das Nasenbluten bei Elisa nicht gestillt werden konnte.

Einen guten Kampf bei den Männern zeigte Ahmad Sha Kohdamani (ESV/ 69 kg) gegen Kristof Landowski (Preußen). Er wirkte aktiver, brachte seinen Sparringspartner in der zweiten Runde auch zu Boden, verlor aber nach Punkten. Die Enttäuschung stand ihm im Gesicht geschrieben, doch Uwe Köppen munterte den 18-jährigen Afghanen auf: "Du bist der deutliche Jüngere, dir gehört die Zukunft".

Dass die Boxer ein "hohes technisches und taktisches Niveau" gezeigt haben, bestätigte Erik Zörner, Punktrichter und Trainer bei Eintracht. Zufrieden waren auch die Zuschauer. "Es ist einfach eine schöne Atmosphäre, Boxen ist immer interessant", so Ina Fellwock aus Fürstenwalde, die zu vielen Wettkämpfen fährt, genauso wie Kai Hamacher, der sagt: "Und Profis zählen immer".

Drei Kämpfe waren in dieser Kategorie angesetzt. Nachdem die Fürstenwalder Ronny Mittag und Nick Klappert ihre Gegner besiegt hatten, war der abschließende Kampf Cruisergewichtler René Hübner, unter anderem GBC-Weltmeister 2015, vorbehalten. Der 40-jährige Eisenhüttenstädter, der von Ex-Profi Danilo Häußler betreut wurde, tat sich in den ersten zwei von sechs geplanten Runden gegen Matheus Zilinsky schwer, zeigte zwar gute Deckungsarbeit, wirkte aber zaghaft. Doch mit einigen schnellen präzisen Schlägen in Runde 2 gelang es ihm, den Polen zu schwächen. Treffer zwangen Zilinsky in der dritten Runde in die Knie. Er gab danach auf, René Hübner gewann durch technisches K.o. Seinen Kampf sah der Boxer, der sich in der zeitigen Vorbereitung auf die Boxnacht im Oktober in Eisenhüttenstadt befindet, selbstkritisch. "Die Kondition hat bereits gestimmt, aber ich habe auf den Gegner noch nicht richtig reagiert."

Ausrichter Frank Schaack spricht von einem guten Abend für das Boxen in Frankfurt, der über 130 zahlende Zuschauer anzog. Auch drei, vier Dutzend Nachwuchsboxer, die als Helfer kamen, blieben den ganzen Abend. "Ohne Männer wie Roland Köber und Michael Stachewicz vom Bundesstützpunkt und René Hübner würde es so eine Veranstaltung nicht geben. Sie haben sich um die Organisation gekümmert. Das SGC ist eine schöne Location, wo Boxer und Publikum dicht beieinander sind.Wir wollen weitermachen, vielleicht gelingt es, einen internationalen Kampf herzuholen", schaut Frank Schaack nach vorn.

 

09.04.2016

ESV- Boxer erfolgreich bei Frankfurter Box-Event

Bei der Boxveranstaltung im SGC am Samstagabend waren unsere Kämpfer sehr erfolgreich. Ceyhan Güleryz und Josi Böhme vom Bundesstützpunkt Frankfurt / Oder konnten ihre Kämpfe gegen starke Gegner überzeugend  gewinnen.

 

Auch unsere afghanischen Boxer Ahmad Sha Kohdamani und Mohammad Afzali lieferten packende Fights und konnten an ihre Erfolge bei den diesjährigen Landesmeisterschaften anknüpfen.

 

Alle Frankfurter Boxvereine präsentierten bei dem Event eine Auswahl ihrer Kämpfer und wollen auch weiterhin enger zu-sammen arbeiten, um den Frankfurter Boxsport in Zukunft erfolgreicher zu gestalten.

 

07.04.2016

Pressetraining beim ESV

 

Am heutigen Tag fand im Boxgym des ESV das offizielle Presse-training anlässlich des am Samstag stattfindenden Boxevents im SGC Frankfurt /Oder statt.

Amateurboxkämpfe im Kinder- und Jugendbereich und 4 Profi-kämpfe sind Highlight der Veranstaltung.

Den Hauptkampf des Abends bestreitet der Eisenhüttenstädter Rene Hübner.

 

Beginn der Amateurveranstaltung ist um 16:00 Uhr.

 

10.03.2016

 

ESV-Boxen Frankfurt/Oder zum Stützpunktverein ,, Integration durch Sport '' ernannt

 

 

Am letzten Donnerstag war das kleine Sportgym, des ESV auf dem Gelände der Ernst-Kamiethalle proppevoll. Denn die Boxabteilung des Eisenbahnersportvereins Frankfurt/Oder wurde offiziell von der Brandenburgischen Sportjugend, des Landes-sportbundes zum Stützpunktverein ,, Integration durch Sport'' ernannt. Eine Auszeichnung, die die jahrelange erfolgreiche Integrations-arbeit des Vereins honoriert.

Im Frühjahr 2014 entstand das Boxprojekt ,, Ring-frei'' des ESV.

Dieses Projekt zielt auf die Vermittlung sportlicher Werte wie Disziplin, Fairness und Regeln des gegenseitigen Respekts.

Bei uns trainieren viele Kinder-u.Jugendliche aus schwierigen Familienverhältnissen und mit Migrationshintergrund.

Seit Ende 2014 hat die Boxabteilung auch engen Kontakt mit einer Gruppe unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge vom Internationalen Bund. Viele gemeinsame Sport und Kultur-veranstaltungen wurden bereits organisiert und seit dem 1.3. haben alle 18 Mitglieder dieser Gruppe einen Aufnahme-antrag beim ESV gestellt.

Beim gemeinsamen Fußball und Boxtraining haben sich die Kinder-und Jugendlichen besser     kennengelernt und konnten Vorurteile abbauen.

Im März 2016 begann der junge afghanische Boxer Ahmad Sha Kohdamani seine Tätigkeit im Bundesfreiwilligendienst beim ESV. Diese Stelle wird vom Landessportbund finanziert und Herr Kohdamani arbeitet als Trainer in der deutsch/afghanischen Boxgruppe.

Höhepunkt des Nachmittags war eine kleine Trainingseinheit mit unseren Freunden vom Boxclub 05 aus Fürstenwalde.

Viele der teilnehmenden Kinder streiften zum ersten mal Boxhandschuhe über und hatten viel Spaß beim Boxtraining.

 

und hier findet Ihr alle Bilder dieser Veranstaltung

https://www.dropbox.com/sh/co4n2c69twqeejk/AAA-erfdWHYbckqlqxYlxnqba?dl=0

 

und hier der Aktuelle Bericht der Moz vom 18.3.2016

 

http://www.moz.de/heimat/lokalredaktionen/frankfurt-oder/artikel9/dg/0/1/1467636/

 

 

 

02.03.2016

 

Afghanischer Boxer macht Bundesfreiwilligendienst beim ESV

 

Am 1.3.2016 begann Ahmad Shah Kohdamani seine Tätigkeit als BFDler bei den Boxern des ESV. Der junge Afghane kam Mitte 2015 als Flüchtling nach Deutschland und trainiert seit Oktober in unserem Verein. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Sportjugend des Landessportbundes war es möglich diese Stelle für den jungen Sportler zu schaffen. Ahmad trainiert gemeinsam mit den ESV-Trainern die Kinder- und Jugendlichen unseres Vereins.

 

28.02.2016

 

ESV- Boxen aktiv im Kindersport

 

In diesem Monat wurden zwei neue Partner für sportliche Aktivitäten im Grundschulbereich gewonnen. Jeden Dienstag findet die AG " Fit durch Sport" von 14.00-15.00 Uhr in der Lenneschule statt. Die Schule ist Pilotschule für Inklusion und so können auch Kinder mit leichten Beeinträchtigungen in der AG-Sport mit einbezogen werden. Des weiteren findet jeden 2ten Mittwoch gemeinsam mit den Kindern der Kita Märchenland die Sport AG in der Turnhalle am Südring statt. Bei der ersten Sporteinheit war der Andrang von Kindern in beiden Einrichtungen Riesengroß. 

In Zukunft werden wir Euch auch über diese Projekte und Aktivitäten regelmäßig auf dem laufenden halten.

21.02.2016

 

E-Junioren des 1.FC Frankfurt zu Gast beim ESV

 

In dieser Woche war das Fußball Team von Trainer Joe Jurchen zu Gast bei den ESV-Boxern in der Kamiethalle.Das Landesliga Team des FC spielt als junger Jahrgang gegen Mannschaften die im körperlichen Bereich oft einige Vorteile haben." Wir wollten unseren Jungs einen kurzen Einblick in eine Sportart gewähren, wo die Kombination aus Kraft und Ausdauer eine wichtige Rolle spielen..." so der FC Trainer. Beim Gerätetraining am Sandsack und diversen Box Übungen hatten die Jungs viel Spaß. Im Fußballspiel zeigten die ESV- Boxer, dass sie durchaus auch in dieser Sportart mithalten können. Somit können wir sagen, dass dies ein toller Nachmittag für beide Vereine war.

19.12.2015

ESV -Quartett beim Weihnachtsboxen in Fürstenwalde

Beim gestrigen Weihnachtsboxen in Fürstenwalde war auch ein Quartett des ESV am Start. Dustin Streichan , Anas Mirza, Hannes Stolpe und Ahmad Shahan Kohdamani konnten ihre Wettkämpfe erfolgreich gestalten. Besonders Ahmad Shahan Kohdamani aus Afghanistan zeigte sein Talent und einen der besten Kämpfe des Nachmittags. Ein Dankeschön an unsere Freunde des Boxclub 05 Fürstenwalde für die tolle Veranstaltung.

15.11.2015


ESV-Boxen trauert um die Opfer des feigen Attentats von Paris

Am heutigen Tag Abend fand in der Marienkirche eine Veranstaltung für Toleranz, gegen Fremdenhass, gegen Krieg und Terror statt. Viele Frankfurter gestalteten ein großes Herz aus Lichterkerzen und zeigten ihre Solidarität mit den Opfern des Attentats vom Freitag

15.11.2015


Esv-Boxen gratuliert


ESV-Boxen gratuliert Ramona Kühne zu der Verteidigung ihres WBO- Weltmeistertitel im Superfedergewicht. Sie besiegte ihre Gegnerin Erika Kaders durch Tko in der 5. Runde. Auch SES- Boxer Philipp Nsingi aus Berlin konnte in seinem erst zweiten Profikampf überzeugen und gewann gegen Gyula Vaida einstimmig nach Punkten . Glückwunsch auch an WBO- Junioren Weltmeister Tom Schwarz der gegen Ilja Mezenecev einen tollen Fight ablieferte. Aber auch Adam Deines, Tom Pahlmann, Jürgen Uldedaj vom Team Deutschland konnten ihre Kämpfe erfolgreich gestalten.

10.10.2015

Voller Erfolg beim Boxevent in Müllrose
 
Knapp 50 Kinder-u.Jugendliche waren am Samstag-Nachmittag, Teilnehmer der ersten 1.Müllroser Sparringsveranstaltung im Restaurant ,, Villa del Lago''
Unsere Gäste vom SV Lindenweiler-Magdeburg waren mit über 15 Kämpfern die stärkste Fraktion,aber auch unseren polnischen Freunde vom Slubicer Korona Boxclub waren zahlreich vertreten.Die jungen Boxer aus ingsgesamt 7 Vereinen boten teilweise spektakuläre Fights.Ein reines Mädchenduell lieferten sich Lara Kamberg und Penelope Pahlow vom Müllroser Sportverein.
Profiweltmeisterin Ramona Kühne vom SES-Team war begeistert von der Leistung der beiden Zehnjährigen.
In vielen Kämpfen traten sogar 3-4 Athleten gegeneinander an. Einer dieser Topkämpfe war die Begegnung zwischen George Skeide (ESV), Islam Edilsultanow (Magdeburg) und Maciek Janecki (Slubice).In dieser Begegnung, wie in allen anderen Kämpfen wurde gefeitet bis zum Schluß.
Der letzte Kampf der Veranstaltung war auch gleichzeitig der beste. Maik Papiernick ( Viadrina) und Lukasz Dabrowsli (Slubice)lieferten sich ein begeisterten Fight, wo es keinen Verlierer gab.Verlierer gab es an diesem Nachmittag sowieso nicht, denn bei der Sparringsveranstaltung gibt es nur Gewinner und das ist gerade für die Kinder, die zum ersten Mal am Start waren, sehr wichtig.
Nach der Veranstaltung lud Gastronom Ricki Hebibi alle Teilnehmer zum Buffet ein.

26.09.2015

17.09.2015


ESV- Trainingseinheit auf dem Marktplatz


anlässlich des 2. DAK-Firmenlaufes,waren Nachwuchsboxer des Frankfurter Landesstützpunkt Teilnehmer diese Veranstaltung. Es wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Weit mehr als 600 Läufer von Frankfurter Firmen, Institutionen und Vereinen beteiligten sich an dieser Veranstaltung. Kurz vor dem Start organisierten unsere Boxer eine kleine Trainingseinheit zum Aufwärmen.

16.09.2015


Zeitungsbericht in der Moz

10.09.2015


Boxtraining beim Sportfest der Lebenshilfe e.V.


Bei den 6. Sportspielen des Frankfurter Vereins Lebenshilfe e.V. war die Boxabteilung des ESV heute Teilnehmer auf dem Sportplatz des Olympiastützpunkt. An unserem Stand konnten Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung verschiedene Boxübungen trainieren und hatten dabei viel Spaß. Wir wollen in Zukunft unsere Zusammenarbeit mit dem Verein weiter ausbauen und zusätzliche Aktivitäten realisieren.

09.09.2015


Zeitungsbericht vom heutigen Tag in der MOZ

28.08.2015


Junge ESV-Boxer im Beachcamp

 
Eine Gruppe junger ESV-Boxer nimmt in dieser Woche am Projekt ,, Integration durch Sport'' in Wittenberge teil.
Der Landessportbund organisiert jährlich dieses Camp, wo 2015 ca. 120 Jugendliche vor Ort sind.
Unter den Teilnehmern sind Jugendliche aus Vietnam, Russlands,Polen und erstmalig eine Gruppe von jungen Migranten vom Verein ,,EJF'' aus Frankfurt/Oder.
Das Camp bietet viele Möglichkeiten des Kennlernens.
Bei sportliche Aktivitäten kommen die Jugendlichen ins Gespräch und lernen neue Sportarten wie z.B. Calisthenics oder Slackline kennen. Andere Sportarten werden von Vereinen angeboten die selbst am Camp teilnehmen.
So bietet der Stützpunktverein von Integration durch Sport, der Boxclub 05 aus Fürstenwalde ein Boxworkshop an.
Die jungen ESV-Athleten wie George Skeide, Paul Schulzendorf, Gerome Richter und Dominique Renne können sich so optimal auf die neue Wettkampfsaison vorbereiten

28.07.2015

 

Erstes Kinderfest bei den Boxern des ESV


Am vergangenen Samstag fand auf dem Gelände der Kamiethalle, dass erste Kinderfestder ESV-Boxabteilung statt.

Zahlreiche Frankfurter Familien fanden den Weg zum Gym und nahmen an einem abwechslungsreichen Sportprogramm teil.

Traditionell fand im Boxgym eine Sparringveranstaltung statt, wo sich Kinder u.Jugendliche aus verschiedenen umliegenden Vereinen beteiligten.Viele von den jungen Boxern standen zum ersten Mal im Ring.

Zu Gast waren auch wieder unsere polnischen Freunde vom Slubicer Boxclub und zum ersten mal mit dabei, war eine Gruppe jugendlicher Migranten vom Verein EJF Kinder-u.Jugendhaus

,, Am Fließ''aus Frankfurt/Oder.So boxten zum ersten Mal unter wettkampfähnlichen Bedingungen Astreyullah Jaqussi Aftgal

aus Afganistan und Jean Jaques Mbouga aus Kamererun. Letzterer trainiert schon einige Wochen beim ESV und zeichnet sich durch besonders viel Trainingsfleiß aus.

Beide waren mit ihren Leistungen zufrieden und wollen auf jeden Fall noch intensiver trainieren.Durch die Unterstützung des Stadtsportbundes fanden auf dem Außengelände viele Sportspiele

statt, wo die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit ihren Eltern und Beteuern viel Spaß hatten.

Gast der Veranstaltung war der Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt. Er war begeistert von der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen beim ESV und hat seine Unterstützung für die geplantenProjekte bei den ESV-Boxern signalisiert.

 

Eine spontane Aktion zum Abschluss organisierten einige Schüler vom Karl-Liebknecht-Gymnasium, nach dem Vorbild der Fußballstars, gegen Rassismus. So versammelten sich

Kinder und Jugendliche aus über 10 Nationen und brachten ihr „Nein“ zu Rassismus und Fremdenhass in ihrer jeweiligen Landessprache zum Ausdruck.

Sie produzieren ein Video dazu, was in Kürze auf unserer ESV-Internetseite zu sehen sein wird.


24.05.2015


Toller Pfingstwettkampf in Magdeburg


Eine ESV- Boxstaffel weilte an diesem Wochenende zum traditionellen Vergleichskampf zwischen dem gastgebenden SV Lindenweiler und unserem ESV in Magdeburg.

Es fanden 20 spannende Vergleichskämpfe unter freiem Himmel statt. Der Veranstaltungsort war mitten im Zentrum der Domstadt und war gut besucht, da gleichzeitig in Magdeburg Stadtfest war. Unsere ESV-Starter konnten viele ihrer Kämpfe siegreich gestalten.

Besonders Matti Häusler, die Böhme Brüder Fabrice und Timothy, Damian Jahn und George Skeide zeigten anspruchsvolle Leistungen. Aber auch die Magdeburger Boxer zeigten Top Leistungen.

Das ESV Trainergespann Bernd Rosomkiewicz und Danilo Häusler war sehr zufrieden, denn viele unserer Kämpfer boxten zum ersten Mal. Am Ende der zweistündigen Veranstaltung schrieben die SES- Profis Robert Stieglitz und Michael Wallisch reichlich Autogramme und nahmen sich viel Zeit für unsere Jungs. In der zweiten Jahreshälfte kommt das Team aus Magdeburg in die Oderstadt zum Rückkampf.

16.05.2015

 

ESV-Boxerin Josi Böhme wird Deutsche Vizemeisterin

 

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen in Saarbrücken erreichte unsere ESV- Boxerin Josi Böhme einen hervorragenden 2.Platz. Im Halbfinale konnte sie ihre Kontrahentin Chantal Lohmeier aus Sachsen-Anhalt in der 2.Runde durch TKO besiegen. Doch im heutigen Finalkampf, musste sich Josi der Sächsin Emilie Mauermann knapp geschlagen geben. Trotzdem ein super Erfolg für unsere junge Boxerin, die in Zukunft noch viele Titel gewinnen kann.

 

Vizemeisterin Josi Böhme mit der WBO- Weltmeisterin Christina Hammer vom

SES-Team 

07.05.2015


ESV-Boxer Ceyhan Güleyüz wurde Deutscher Meister bei den Junioren


Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Juliusruh auf Rügen konnte Ceyhan Güleyüz den 1.Platz im Mittelgewicht bis 70kg erreichen. Mit souveränen Siegen in der Vorrunde gegen Frederick Fröde und Furkan Killic gewann er seinen Halbfinalkampf gegen Bundon Bojani durch TKO in der zweiten Runde. Sein Finalgegner Gernadiy Tablor trat im Finale nicht mehr an und so war der Triumph unseres ESV-Boxers perfekt. In der nächsten Woche fährt Ceyhan zusammen mit anderen Boxern vom Leistungszentrum Frankfurt zu der Nachwuchs Europameisterschaft in die Ukraine. Alle Mitglieder des ESV drücken unserem Starter die Daumen und wünschen Ceyhan viel Erfolg.


25.04.2015


Frühjahrsputz


bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen haben wir unseren ersten Arbeitseinsatz, in diesem Jahr, an und in unserer Trainingsstätte der Kamiethalle durchgeführt und viel erreicht um das Umfeld unserer Trainingsstätte schön und ansehnlich auf den Sommer vorzubereiten.Ganz besonderer Dank gilt den vielen Helfern die sich beteiligt haben.

Im Anschluss fand noch ein nettes und angenehmes beisammen sein statt, um den gelungenen Tag mit Leckereien vom Grill und dem ein oder anderen Getränk ausklingen zu lassen.

31.03.2015

 

Neues Trainerteam bei den ESV-Boxern

 

Am heutigen Tag präsentierte die Boxabteilung des ESV, zwei spektakuläre Trainerverpflichtungen.

Der 39-jährige Danilo Häußler und der 38 jährige

Jörg Rosomkiewicz kennen sich bereits von dem gemeinsamen Besuch der Frankfurter Sportschule.

Beide Boxer blicken auf eine erfolgreiche Amateurboxkarriere zurück.

So errangen sie bei den Junioreneuropameisterschaften in Thesssaloniki die Silbermedaille und konnten in den weiteren Jahren viele nationale und internationale Erfolge feiern.

1997 trennten sich ihre Wege. Danilo begann seine erfolgreiche Profikarriere und wurde unter Trainerlegende Manfred Wolke 6x Europameister im Supermittelgewicht.

Jörg boxte weiter als Amateur, unter anderen 1 Jahr in 2.Bundesliga beim Frankfurter Boxteam BCF/ESV in der legendären Ernst Kamiethalle. Einer seiner damaligen Gegner war der Ex-Profiweltmeister Felix Sturm.

Heute haben beide ihre Boxkarriere längst hinter sich gelassen und sind beruflich mit ihrer Heimatstadt Frankfurt/ Oder verbunden.

Danilo Häußlers Sohn Matti, ist heute einer der talentierten Nachwuchsboxer am Frankfurter Landesstützpunkt. Die positive Entwicklung der jungen Athleten liegt Häußler und Rosomkiewicz am Herzen.Gemeinsam mit den gestandenen Landestrainern Vater Bernd Rosomkiewicz und Roland Köber versuchen wir den Frankfurter Boxnachwuchs zu fördern.

Mit der geballten Trainerkompetenz wird es uns gelingen die Nachwuchsförderung der traditionellen Boxstadt Franfurt/O. zu verbessern und unseren ESV zu stärken, so ist der sportliche Leiter Uwe Köppen überzeugt. ,,Wichtig ist es die Sichtung in den Frankfurter Schulen zu verbessern, um somit mehr interessierte Kinder und Jugendliche zu gewinnen.

26.03.2015


ESV-Boxen bei BB Radio Aktion


Bei der BB Radio Aktion "Benny braucht Brandenburg"  war der Sender heute zu Gast in Frankfurt. Gesucht wurden 500 Frankfurter die mit Boxhandschuhen gegen einen Sandsack schlagen. Mit dabei war der ESV, der die Boxhandschuhe zur Verfügung stellte. Die Wette wurde mit 605 Teilnehmern gewonnen und die Frankfurter Jugendfeuerwehr erhält hierfür 500,-Euro

22.03.2015

 

Zweites Wochenende der Landesmeisterschaften


das zweite und letzte Wochenende der Landesmeisterschaften ist am heutigen Tag zu Ende gegangen und wir können sagen das dies aus Vereinssicht nach einem holprigen Start am vergangenen Wochenende am Ende eine erfolgreiche Meisterschaft für unseren Verein wurde.

 

4 Landesmeister: Josianne Böhme, Ceyhan Güleyüz, Daniel Jass                                und George Skeide

3 Vizemeister    : Dorian Olchowiak, Leon Spyrantis und 

                           Jason Till Opitz

3 Drittplatzierte : Timothy Böhme, Timo Krüger und

                            Rustam Yanowskyy


Wir gratulieren nochmals allen Sportlern zu Ihren erreichten Erfolgen und bedanken uns bei allen für Ihren gezeigten Einsatz. Egal ob erster oder dritter,ein jeder kann auf das erreichte stolz sein, denn alle Sportler haben sich dieser Herausforderung sowie dem Wettkampf gestellt und das ist für einen jeden Sportler ein Sieg.

Großer Dank gilt auch den Trainern und Ringbetreuern, Eltern sowie den vielen Mitorganisatoren,z.b. den Damen des Eiscafe& Bistro Markendorf welche für die Verpflegung sorgten. Denn ohne diese vielen fleißigen Helfer wäre dieser Erfolg wohl nicht zustande gekommen. 

 


15.03.2015

 

Bericht vom ersten Landesmeisterschafts Wochenende

 

Am ersten Wochenende der Landesmeisterschaften in Velten waren die Ergebnisse unserer Jungs vom Landesstützpunkt nicht so erfolgreich. Bei den Schülern verloren Matti Häusler, Jean-Paul Hinze, Devin Ambrasas und Timo Krüger knapp Ihre Kämpfe.

Dabei muß man berücksichtigen das bis auf Devin alle anderen Starter ihren ersten Kampf bestritten. Bei den Junioren über 80 kg verlor der ESV -Boxer Rustam Yanowskyy gegen seinen Strausberger Gegner, Jeremy Fischer knapp nach Punkten. Den einzigen Sieg konnte Karl Neugebauer in der Gewichtsklasse bis 39 kg für das Frankfurter Team einfahren. Er beherrschte seinen Cottbuser Gegner eindeutig.

Am nächsten Wochenende stehen dann alle Final-kämpfe an und wir hoffen, dass unsere Sportler noch einige Titel holen. 

23.02.2015


Sportlicher Höhepunkt 2015 sind die diesjährigen Landesmeisterschaften. Sie finden am14./15.3 und 21./22.3 in Velten statt.Nähere Infos findet Ihr auf unserer Homepage unter Landesmeisterschaften

20.02.2015


Kochen mit Asylbewerbern

 

Am Freitag luden die Bewohner des Asylbewerberheim Seefichten zum gemeinsamen Kochen ein und die Abteilung Boxen des ESV nahm diese gern an. Bei einem gemütlichen Beisammensein in den Räumlichkeiten des IB wurde ein schöner Abend verbracht und alle waren sehr begeistert. Ganz besonderer Dank gilt Herrn Dörschmann der diesen Abend zusammen mit den Küchen und Servicekräften des IB organisiert hat.

28.01.2015


Frankfurt lebt Integration


Am 28.01.2014 luden die Frankfurter Vereine Slubfurt und Nowa Amerika zu einem Abend mit Asylbewerbern aus beiden Asylbewerberheimen in die Halle des USC Viadrina in der Sabiniusstraße ein. Dort wurde gemeinsam mit allen beteiligten Kultur und Sport betrieben.

Auch das ESV Boxprojekt „ Ring Frei“ war mit einer kleinen Delegation vor Ort und präsentierte sich den anwesenden und traf auf viele Interessierte die sich auch sofort einmal die Boxhandschuhe anzogen und sich betätigten.Einige von Ihnen möchten sich auch in den nächsten Wochen in unserer Trainingsstätte einfinden um mit unserem Boxnachwuchs zusammen zu trainieren.

16.01.2015

Frankfurter Vereine für Toleranz und Miteinander
 
Am Freitag Nachmittag lud die Boxabteilung des ESV zum ersten gemeinsamen Fussballtunier mit Bewohnern des
Asylbewerberheims Seefichten in die Ernst Kamiethalle.
Spontan kamen über 50 Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Frankfurter Sportvereinen.
Mit dabei waren Nachwuchsfußballer vom FC Frankfurt, Boxer und Kickboxer vom ESV, Preußen und USC Viadrina.
Es wurden gemischte Teams gebildet und alle Teilnehmer hatten viel Spaß am gemeinsamen Kicken.
 
Die über 20 meist jugendlichen Bewohner aus Seefichten stammen aus afrikanische Ländern und Syrien. Sie hatten besonders
viel Spaß und man konnte erkennen, dass viele von Ihnen sportlich talentiert sind.
Einige wollen gleich in den nächsten Tagen eine Trainingseinheit im Boxgym des ESV absolvieren.
 
Nach dem Fußballspiel waren die ausländischen Gäste zum gemütlichen Beisammensein eingeladen.
Trotz der unterschiedlichen Sprachen war die Verständigung untereinander kein Problem.
 
In Zukunft planen das Boxprojekt Ring-frei vom ESV mit den Bewohnern des Asylbewerberheims Seefichten weitere
gemeinsame Aktivitäten. Angedacht ist auch ein gemeinsames Kochen mit anschließendem gemütlichen Zusammensein
in den Räumlichkeiten des Internationalen-Bundes Frankfurt/Oder.

13.12.2014

 

Weihnachtsboxen

 

Am vergangenen Samstag fand im ESV Box-Gym das traditionelle

Weihnachtsboxen mit über 40 Teilnehmern aus 5 brandenburgischen Boxvereinen statt. In einer gutgefüllten Boxhalle konnten die Besucher über 20 hochinteressante Kämpfe von Jungen und Mädchen verschiedener Altersklassen verfolgen. Auch mit am Start war der Sohn von EX-Europameister Danielo Häußler . Matti ist eines der größten Nachwuchstalente am Boxstützpunkt Frankfurt und kann in 2 Jahren den Weg an die Eliteschule des Sports schaffen.

Ein ganz besonderes Highlight war der Besuch des WBO Weltmeister im Super Mittelgewicht Arthur Abraham. Er schrieb fleißig Autogramme und ließ sich geduldig mit seinen seinen Fans ablichten.

Zum guten Abschluss der Veranstaltung gab es für alle Teilnehmer noch kleine Geschenke und ein nettes Beisammensein bei unserer Weihnachtsfeier.

15.11.2014

 

Sparringsveranstalltung

 


Die Boxabteilung des ESV Frankfurt veranstaltete am Samstag den 15.11.2014 wieder eine Kleinringveranstaltung in der Kamiethalle.

Neben den Boxern vom Gastgebenden ESV waren noch Athleten vom SV Preußen Frankfurt, Müllroser SV,TSV Dahme-Spreewald sowie vom Boxclub 05 Fürstenwalde am Start. 16 hochklassige und spannende Sparringswettkämpfe konnten die zahlreichen Zuschauer sehen.Besonders hochklassig waren die 3 Vierergruppen

1Gruppe:RobinHimpel/Fürstenwalde, David Czeczak/ESV,

               Dominik Schäfer/Preußen

2Gruppe:Moussa Cassab/Fürstenwalde,

              Doris Olchowiak/ESV,Dein Abrahem/Preußen,

              Oskar Grossmann/TSV Dahme

3Gruppe:Oli Stein/Fürstenwalde, Antonio Nowak/Preußen

              George Skeide und Macik/ESV

Hier wechselten die Akteure ständig Ihre Gegner.

Durch die tolle Stimmung wurden die Kämpfer zu Höchstleistungen angestachelt.Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden Vereinen/Trainern/Boxer/Eltern ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Wir hoffen das bei unserer Jahresabschlussveranstaltung am 13.12.2014 alle bis jetzt zugesicherten Teams wieder so zahlreich erscheinen.

11.10.2014

 

Tag der offenen Tür

 


anlässlich des Tages der offenen Tür fand in der Kamiethalle wiedereinmal ein kleines Wettkampfsparring statt.An diesem nahmen ca.30 Kinder und Jugendliche der Frankfurter Vereine ESV,Preußen und Eintracht sowie vom Müllroser SV teil und lieferten sich spannende und gutklassige Sparringkämpfe. Viele Kinder standen erstmalig unter "Wettkampfbedingungen" im Ring.

Diese Veranstaltung wurde auch von den ESV Sportlern Tim Krüger, Jason Till Opitz sowie Dorian Olchowik genutzt um sich im Rahmen Ihrer Vorbereitung zu den im November stattfindenden Tests der Sportschule zu präsentieren.

Nach der Veranstaltung fand noch ein nettes beisammen sein mit den Eltern bei Gegrilltem und Getränken statt.

01.10.2014
 
ESV-Boxer mit Medaillenziel bei DM in Straubing
 
 
Am 15.10.2014 startet die diesjährige Deutsche Meisterschaft der Boxer in Straubing.
Mit am Start in einem starken Brandenburger Team ist der ESV-Boxer Daniel Jaß.
Für Daniel Jaß der selbst die Frankfurter Sportschule von 2004-2010 besuchte ist die Vorbereitung eine nicht einfache Aufgabe, denn neben der täglichen Lehrausbildung zum Anlagenmechaniker macht er gerade seine C-Trainerlizenz und trainiert zusätzlich 2x wöchentlich junge ESV-Boxer in der Kamiethhalle.
Aber bisher läuft alles nach Plan, so Jaß.
 
Am 21.9.gewann er in seiner Gewichtsklasse bis 64 kg den ersten Platz beim internationalen Tunier in Chemnitz. Im Finale besiegte er den Tschechen Viktor Agatejan klar nach Punkten.
 
Den letzten Feinschliff für die Titelkämpfe holt sich der junge Frankfurter Sportler beim wöchtenlichen Training am Olympiastützpunkt Frankfurt/Oder. Hier findet er optimale Trainingsbedingungen um sein Ziel das Erreichen einer Medaille zu realisieren.

24.09.2014

 

Profiboxer Jürgen Doberstein zu Gast

 


der saarländische Profiboxer Jürgen Doberstein war zur Vorbereitung auf seinen am 22.11.2014 stattfindenden Profikampf zu Gast im ESV-Box Gym.Am Mittwoch Nachmittag fand eine Trainingseinheit im ehemaligen Wolke-Gym der legendären Kamiethalle in Frankfurt/Oder mit dem Kulttrainer Manfred Wolke statt.

Die jungen ESV-Boxer konnten sich hierbei viele Tricks von Jürgen Doberstein und Manfred Wolke abschauen.

Der IBF-Junioren Weltmeister und Deutsche Meister boxt am 22.11.2014 in Saarbrücken um die IBF Europameisterschaft im Supermittelgewicht und wir wünschen ihm hierfür viel Erfolg.

09.09.2014
 
ESV-Nachwuchsboxer zu Gast beim Stadtteilfest in Hansa-Nord
 
 
Bei tollen Wetter und auf Einladung des Jugendclubs Nordstern präsentierten sich die jungen
Boxer des ESV-Frankfurt und zeigten eine kurze Darbietung ihres umfangreichen Trainingspogramms.
 
Das Anfang 2014 gegründete Boxprojekt Ring-frei des ESV Frankfurt/o. zielt auf die Vermittlung sportlicher
Werte wie Disziplin, Fairness und Regeln des gegenseitigen Respektes.
Den Kindern u.Jugendlichen soll mit Hilfe von qualifizierten Trainern eine Orientierung und Perspektive
auferlegt werden um Theorie u.Praxis des olympischen Boxens zu erlernen.

06.09.2014

 

Esv-Boxer präsentieren sich...

 

anlässig des 5-Jährigen Firmenjubiläums des Eisgarten und Bistro in Markendorf nutzten unsere Esv Nachwuchsboxer diesen Anlass um zu gratulieren. Mit einer kleinen Boxvorführung bedankten sich die Kinder-und Jugendlichen ganz herzlich bei der Inhaberin Marina Kowal für die langjährige Unterstützung des Vereins. Zu allen Wettkämpfen wurden leckere Verpflegungsbeutel zur Verfügung gestellt. Zum Abschluss der Veranstaltung konnten für die Boxer des ESV noch neue Trainingsanzüge und T-Shirts übergeben werden. Wir bedanken uns bei den Sponsoren Firma Hoffmann Bau und Herrn Mathias Winkler. Mit einem leckeren Eis sowie Gegrilltem fand der Nachmittag einen gelungenen und schönen Abschluss.

Trainingslager der Boxjugend

 

In der letzten Ferienwoche fand beim ESV ein Trainingslager statt. Teilnehmer sind die Nachwuchsboxer des ESV und vom SV Preußen Frankfurt. Schwerpunkt des intensiven Trainingspogramms waren neben boxspezifische Trainingseinheiten auch Ausdauer und Kondition.Hier zeigten sich alle Kinder in körperlich guter Verfassung und hatten viel Spaß am gemeinsamen Training.

Trainingsbesuch der Fußballerinnen des FC Union:

 

 Das hat die altehrwürdige Kamieth-Halle vermutlich noch nie gesehen: In den zum Box-Camp des ESV Frankfurt ausgebauten Räumen kamen die Kreisliga-Fußballerinnen des FC Union. Nicht zum Flirt - nein, zum gemeinsamen Training. "Wir sind das jüngste Team in der Liga. Unsere Spielerinnen, meist zwischen 14 und 16 Jahre alt, müssen den Respekt vor den älteren und meist robusteren Kontrahentinnen ablegen, um noch erfolgreicher zu werden. Da hilft die Bekanntschaft mit dem harten Boxsport", informierte FC-Trainer Norbert Leitzke. Er hatte sich mit ESV-Manager Uwe Köppen verständigt - und die beiden Box-Trainer Bernd Saß (einst Sportschüler) und Bernd Rosomkiewicz (DDR-Vizemeister 1975) freuten sich mit ihren Schützlingen über den Damen-Besuch.

"Ich kann mir vorstellen, dass daraus eine enge Partnerschaft wird", dachte Klaus Löpert, stellvertretender Vereinsvorsitzender, laut. Im kleinen, aber gemütlich eingerichteten Vereinslokal und der Grillecke in Richtung Leipziger Straße gäbe es auch Möglichkeiten eines geselligen Beisammenseins der (ungleichen) Sportfamilie. "Warum soll unser Team mal nicht gegen Eure Jungs auf dem Fußballfeld antreten", fügte Leitzke an. Ein Anfang ist getan...

 Städteduell Magdeburg/Frankfurt/Oder

 

Am Pfingswochenende 2014 lud der Partnerverein des ESV der SV Lindenweiler-Magdeburg unser Team

zur zweiten Auflage des Städteduells

Magedeburg-Frankfurt/Oder ein.

 

Bei tollen Pfingswetter war es vom Gastgeberverein eine hervorragend-organisierte Freiluftveranstaltung.

 

Für den ESV boxten die 3-Geschwister Josienne, Fabrice und Timothy Böhme.

Die beiden Brüder sammelten zum ersten mal Wettkampferfahrung und konnten ihre Kämpfe erfolgreich gestalten.

 

Josienne unterlag ihre Magedeburger Gegnerin knapp nach Punkten.

 

Der Frankfurter Sportschüler Dariuz Raschke beherrschte seinen Gegner nach belieben und wurde einstimmiger

Punktsieger.

 

George Skeide komlpettierte das ESV Boxteam und erkämpfte ein Unentschieden.

 

Nach der Veranstaltung präsentierten sich die Profiboxer des Magdeburger SES-Teams wie Robert Stieglitz,

Moritz Stahl und Felix Lamm und schrieben fleissig Autogramme.